Johann Wolfgang Goethe
   

Das Anmeldeverfahren für den Sommerkurs im August 2016 ist eröffnet.

Das Anmeldeformular* finden Sie hier.

* zum Ausfüllen bitte erst abspeichern
   
  Information zu den erforderlichen Sprachkenntnissen

Please consider that:

 

The enrolment and organisation of the Summercourses is held in German, the course language is German (German will be the only language spoken in class – you will be actively involved all the time). It is therefore vital that the course participants have at least a basic knowledge of the German language. The participant is able to:

  • understand and use familiar every day vocabulary, and easy sentences.
  • connect words and wordgroups with easy connectors such as “and”, “then” etc.
  • communicate when the conversational partner speaks slowly and clearly and is willing to help.
  • ask and answer simple questions, as long as they are concerned with immediate needs, as well as very familiar topics. For example writing a short and simple postcard or filling out a form with name, address, nationality, etc.

 

nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen:

Niveaustufe A2: Waystage (entspricht Anfänger mit Vorkenntnissen/fortgeschrittene Anfänger)

 

1. Allgemeine
Niveaubeschreibung

Ich kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen. Ich kann mich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Ich kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

2. Verstehen

 

Hören

Lesen

Ich kann einzelne Sätze und die gebräuchlichsten Wörter verstehen, wenn es um für mich wichtige Dinge geht (z. B. sehr einfache Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Ich verstehe das Wesentliche von kurzen, klaren und einfachen Mitteilungen und Durchsagen verstehen.

Ich kann ganz kurze, einfache Texte lesen. Ich kann in einfachen Alltagstexten (z. B. Anzeigen, Prospekten, Speisekarten oder Fahrplänen) konkrete, vorhersehbare Informationen auffinden und ich kann kurze, einfache persönliche Briefe verstehen.

3. Sprechen

 

An Gesprächen teilnehmen

Zusammenhängendes Sprechen

Ich kann mich in einfachen, routinemäßigen Situationen verständigen, in denen es um einen einfachen, direkten Austausch von Informationen und um vertraute Themen und Tätigkeiten geht. Ich kann ein sehr kurzes Kontaktgespräch führen, verstehe aber normalerweise nicht genug, um selbst das Gespräch in Gang zu halten.

Ich kann mit einer Reihe von Sätzen und mit einfachen Mitteln z. B. meine Familie, andere Leute, meine Wohnsituation, meine Ausbildung und meine gegenwärtige oder letzte berufliche Tätigkeit beschreiben

4. Schreiben

Ich kann kurze, einfache Notizen und Mitteilungen schreiben. Ich kann einen ganz einfachen persönlichen Brief schreiben, z. B. um mich für etwas zu bedanken.

 

   

 

   

 

   

 

  Bilder von Sommerkursrteilnehmern
     
 
Startseite
Infos zum Kurs / Kursinhalt
Infos zum Nachmittagsunterricht
Workshops
DSH: Vorbereitung auf die Prüfung

Stundenplan/

Terminplan

Anmeldung/Gebühren
Kontakt
Universität
Anreise
Versicherungen
Museumsführungen / Exkursionsziele
Gästebuch
Prominente Kursteilnehmer/innen
Foto-Galerien
Fotos 2013
Fotos 2015
Impressum
Datenschutz
Über die Frankfurter Sommerkurse


Die Internationalen Frankfurter Sommerkurse finden auch im Jahre 2016 wieder im August an der Johann-Wolfgang-Goethe Universität statt. Sie bieten ausländischen Gästen eine gründliche Verbesserung ihrer deutschen Sprachkenntnisse. Das Kursangebot richtet sich insbesondere an ausländische Studierende der Germanistik, aber auch an der deutschen Sprache interessierte Studierende anderer Fachrichtungen und an bereits Berufstätige.
Angeboten werden Kurse, deren Programme entsprechend den Vorkenntnissen der Teilnehmer abgestuft sind. Die Unterrichtssprache der Sommerkurse ist Deutsch. (Mindestalter der Teilnehmer ist in der Regel das vollendete 18. Lebensjahr)
Die Wochentage enthalten jeweils ein volles Tagesprogramm; an den Wochenenden finden Exkursionen und kulturelle Veranstaltungen statt. Studentinnen und Studenten der Universität Frankfurt werden die Gäste während Ihres Aufenthalts in Frankfurt betreuen.
Das Programm umfasst als zentralen Bestandteil den obligatorischen Deutschunterricht an den Vormittagen, Vertiefungsveranstaltungen an den Nachmittagen, Seminare zur Sprache, Literarische Lesungen, die in Verbindung mit Besichtigungen und Exkursionen in das deutsche Geistesleben einführen, Ausflüge an den Wochenenden sowie einige Abendveranstaltungen. Die Teilnahme an den Nachmittagsveranstaltungen ist freiwillig.



hr2 Radio-Beitrag über die Frankfurter Sommerkurse 2010

Download: Sommerkurse Cannuel.mp3 (5mb)


Wohnen und Leben in Frankfurt


Die Mietkosten für die Unterbringung in Einzelzimmern (Gemeinschaftsbad, Gemeinschaftsküche) in einem der Studentenwohnheime werden für August 2016 € 280,00 betragen. Voraussetzung für die Unterbringung im Studentenwohnheim ist die Volljährigkeit des Kursteilnehmers / der Kursteilnehmerin.

Hinweis an alle DAAD-Stipendiaten: Ihre Unterbringung erfolgt in der Regel in den Wohnheimen des Studentenwerks der Universität (Einzelzimmer, Gemeinschaftsküche und -bad); für alle Stipendiaten ist ein Zimmer reserviert!

Verpflegung


Die Mensa ist im August zum Frühstück und Mittagessen geöffnet (Mittagessen ab ca. 5,00 - 7,00 Euro).


Speiseplan der Mensa: http://www.studentenwerkfrankfurt.de/index.php?id=88

(Da die Kursteilnehmer und Kursteilnehmerinnen - in der Regel - nicht an der Goethe-Universität immatrikuliert sind, d.h. nicht über den Studentenstatus verfügen, müssen sie den Preis für Gäste und Bedienstete zahlen! Das ist bedauerlich, entspricht aber den Vorschriften)

Verkehr

Da die Wohnheime/Wohnungen nicht in unmittelbarer Nähe der Universität liegen, ist es ratsam, für die Dauer des Sommerkurses eine Monatskarte für den öffentlichen Nahverkehr zu erwerben. Diese berechtigt zur Benutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel (außer Taxis).

http://www.rmv.de/
(Da die Kursteilnehmer und Kursteilnehmerinnen - in der Regel - nicht an der Goethe-Universität immatrikuliert sind, d.h. nicht über den Studentenstatus verfügen, müssen sie den regulären Erwachsenentarif bezahlen, ca. € 85,00)

Lageplan



Verkehrsanbindung




Computer und Internet


Für die Dauer des Sommerkurses haben Sie die Möglichkeit, Computer in den Räumen des Rechenzentrums der Universität zu nutzen. Diese Rechner bieten Zugang zum Internet, aber keine Möglichkeit zu drucken. Eine Übersicht über die PC-Räume der Universität finden Sie hier.
Für die Dauer des Kurses erhalten Sie kostenfrei einen HRZ-Account. Mit diesem Account können Sie unter anderem kostenfrei das WLAN-Netz der Universität nutzen.


Stundenplan
Der personalisierte Stundenplan für den Unterricht mit genauen Angaben zu den Modulen, den Lehrenden und den Unterrichtsräumen wird den Teilnehmern / Teilnehmerinnen nach der Auswertung des Einstufungstests ausgehändigt.


Arbeiten der Kursteilnehmer


Die Sommerkurszeitungen als Download

Download: Sommerkurszeitung 2008 (3 mb)
Download: Sommerkurszeitung 2009 (6 mb)
Download: Sommerkurszeitung 2010 (6,5 mb)
Download: Sommerkurszeitung 2011 (2 mb)
Download: Sommerkurszeitung 2012 (2 mb)


Beiträge des Radio Workshops als Download

Download: Radio Workshop 2010 (5 mb)
Download: Radio Workshop 2012 (6 mb)
Download: Radio Workshop 2013 (6 mb)
Download: Radio Workshop 2014 (6 mb)