Johann Wolfgang Goethe
    Workshops
  Bilder von Sommerkursrteilnehmern
     
 
Startseite
Sprachkurse
Infos zum Unterricht
Workshops
DSH-Prüfung
Stundenplan
Anmeldung/Gebühren
Kontakt
Universität
Anreise
Versicherungen
Exkursionsziele
Gästebuch
Foto-Galerien
Impressum
Datenschutz
Infos zu den Workshops



Die angebotenen Workshops sollen Ihnen eine Gelegenheit bieten, die im Vormittagsunterricht eingeübten Sprachfertigkeiten und -kenntnisse in einem entspannten Rahmen anzuwenden; die Workshops umfassen ca. 12 Unterrichtstunden.

Das Workshop-Wochenende findet statt am Freitag ab ca. 14 Uhr, und Samstag ab ca. 10 Uhr (organisatorisch bedingte Änderungen vorbehalten).



Teilnahmegebühr: 35 € (bei NICHT-Teilnahme am gebuchten Workshop ist keine Rückerstattung möglich)


Vermerken Sie Ihren Wunsch bitte auf dem Anmeldebogen. Da die Workshops teilweise zeitgleich stattfinden, können Sie gegebenenfalls nur an einem Workshop teilnehmen. Sollte ein Workshop nicht zustande kommen (Mindestteilnehmerzahl 8), wird Ihnen die Teilnahmegebühr erstattet. Für einige Workshops ist eine maximale Teilnehmerzahl angegeben; sollten mehr Anmeldungen eingehen, entscheidet das Los. Ein Anspruch auf die Teilnahme an einem bestimmten Workshop besteht nicht. Die Anmeldung zum Workshop ist verbindlich.



Zuwählbare Workshops



Thema Theaterworkshop
Dozentin Claudia Bernhard
Gebühr und Termin € 35 (Fr, 10.08, ab ca. 14 Uhr + Samstag, 11.08., ab ca. 10 Uhr)
Stufe A2, B1/B2, C1/C2
max. 15
Link  

Ziel des Workshops ist, die Teilnehmer zum aktiven Umgang mit der deutschen Sprache zu ermutigen. Über klassische Theaterübungen sollen Hemmungen im Umgang mit der deutschen Sprache abgebaut werden und den Teilnehmern mit Hilfe von sensitiven/szenischen Übungen die Anforderungen und Möglichkeiten zur Interaktion auf der Bühne aufgezeigt werden.
Konkret heißt das: Über einfache Übungen (Kennenlern-Übungen, Wahrnehmen eines Raums, ...) werden wir uns komplexere Ebenen erarbeiten. Durch Scharaden und Improvisationen werden wir tiefer in das Theaterspielen und den aktiven Umgang mit der deutschen Sprache eintauchen, so dass wir für den Abschlussabend ein kurzes Stück erarbeiten können, um das Erlernte anzuwenden.

Ein unabdingbarer Aspekt des Workshops werden Sprachübungen sein.



Thema Radio-Workshop (Termin: 17./18. August)
Dozent Christiane Kreiner
Gebühr € 35
Stufe B2, C1/2
max. 15 Teilnehmer
Download

Hörbeispiele des Radioworkshops 2011:

Nachrichtensendung

Eva aus Ungarn interviewt Gabi aus Mazedonien

 

 

 

Radio hören – schreiben – produzieren

 

Der Hessische Rundfunk (hr) in Frankfurt ist mit insgesamt 1.800 Mitarbeitern eine der großen Radio- und Fernsehanstalten Deutschlands. Täglich strahlt der Sender von Frankfurt sechs Radioprogramme und ein Fernsehprogramm aus. Da der hr zudem einer von 10 Mitgliedern der ARD ist, liefert er Fernsehbeiträge für das erste Programm der ARD (Das Erste) zu..

In dem Workshop wollen wir uns speziell mit den Radioprogrammen des hr beschäftigen. Ziel ist es, unterschiedliche Formen von Radiobeiträgen kennen zu lernen, aber auch eigene Texte zu schreiben und zu produzieren. Das Workshop besteht aus vier Teilen:

 

  • Radiobeiträge hören und analysieren

 

In dieser Einheit beschäftigen wir zunächst uns mit dem grundlegenden Aufbau des Radio- und Fernsehsystems in Deutschland. Dabei geht es um die Unterscheidung zwischen öffentlich-rechtlichem und privatem Fernsehen sowie um eine Zuordnung der einzelnen Sender. Zudem lernen wir, unterschiedliche Radiobeiträge zu erkennen und zu unterscheiden. Zur Auswahl stehen beispielsweise die Gattungen Wortbeitrag, Feature, Dokumentation, Hörspiel, Nachrichten. Dabei geht es nicht nur darum, die gehörten Texte zu verstehen. Wir untersuchen auch, wie die einzelnen Sendungen produziert werden.

 

  • Radiotexte schreiben

 

In dieser Einheit beschäftigen wir uns mit dem Schreiben von Kurzmeldungen für Nachrichten-Sendungen verwendet werden. Nachdem wir einige Beispiele für Kurzmeldungen gehört und gelesen haben, werden wir anhand von Übungen lernen, eigene Kurzmeldungen zu verfassen. Im Mittelpunkt stehen dabei Kurzmeldungen, welche die Erlebnisse der ausländischen Studenten während ihres Aufenthalts in Frankfurt betreffen.

 

  • Radio produzieren, Interviews führen

 

In dieser Einheit werden wir die in der zweiten Stunde geschriebenen Kurzmeldungen in einem Studio produzieren und eine kleine Sendung erstellen. Diese Sendung soll dann auf die Homepage der Frankfurter Sommerkurse (www.frankfurter-sommerkurse.de) gestellt werden und ist von dort abrufbar. Zudem führt Christiane Kreiner, Mitarbeiterin hr2 Kultur, mit den Sommerkursteilnehmern ein Interviewtraining durch.

 

  • Besuch des hr in Frankfurt (findet aus organisatorischen Gründen am xxx, xxx, statt)

 

In dieser Einheit werden wir eine Führung durch den Hessischen Rundfunk in Frankfurt haben. Dort besichtigen wir u.a. ein Radio- und ein Fernsehstudio sowie den großen Sendesaal, in dem Live-Übertragungen und Konzertaufnahmen stattfinden.

Änderungen in der Abfolge vorbehalten!







Thema Kreative Schreibstrategien
 
Dozentin Shushan Tumanyan
Gebühr € 35
Stufe alle Stufen; Aufteilung wie folgt: der Workshop findet statt für die Stufen B2-C1/2 am 10./11. August; für die Stufen A2-B1 am 17./18. August. Die Zuordnung erfolgt nach dem Einstufungstestergebnis im Modul Textproduktion.
max. 20 (jeweils)
Link  

„Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Wörter weglassen“ hat der Schriftsteller Mark Twain einmal gesagt. Wenn auch Sie das schöne, kreative Schreiben lernen wollen und vielleicht eine Geschichte, ein Gedicht oder gar ein Buch zu veröffentlichen vorhaben, dann sind Sie im Workshop „Kreative Schreibstrategien“ herzlich willkommen! Die Schreibberaterin, Frau Tumanyan, zeigt Ihnen verschiedene Schreibtechniken und -strategien, mit denen Sie den eignen Schreibprozess verbessern können. Durch die praktischen Schreibaufgaben können Sie Ihren Stil weiter entwickeln. Schreiben ist ein Handwerk, das jeder erlernen kann.